Aldara's Blog - Ramblings about Life, the Universe and Everything Else

Aldara's Blog

noch mehr sommer

Nach der extrem heißen letzten Woche gab es am WE einen Temperatursturz um sagenhafte 20°C - von ca. 33 auf 13 Grad. Schon heftig. Gestern kam aber wieder die Sonne raus und heute war wieder richtig schön - auch wenn die Temperaturen noch nicht wieder Bade-geeignet sind. Trotzdem hatte ich ein schönes Wochenende - Torsten war nochmal da, weil er Klassentreffen hatte und wir haben immer schön miteinander gefrühstückt. Da wir es letzte Woche nicht zu unserem Lieblings-Italo-Café geschafft hatten (das am WE leider erst um 11 Uhr öffnet), waren wir am Freitag im Giro d'Espresso und haben die unheimlich leckere Aufschnittplatte (mit Mortadella, Parmaschinken, Fenchelsalami, scharfer Salami, Pancetta und Parmesan) mit frisch aufgebackenem Olivenciabatta gegessen, dazu Cappuccino mit lactosefreier Milch und Espresson Stefano (mit Milchschaum und flüssiger Schokolade) geschlürft und zum Nachtisch nochmal extrem leckere italienische Zitronentarte genossen. Torsten war danach verabredet und ich noch ein bisschen bummeln. Eigentlich war ich auf der Suche nach noch dem einen oder anderen netten Babydoll-Oberteil, das ich zusammen mit Leggins ganz gerne trage wenn es heiß ist, weil superbequem. Was schönes konnte ich nicht finden, aber nachdem ich eine horrend große Menge anprobiert hatte, wusste ich wenigstens, welcher Schnitt/Konstruktion gut aussieht und in welchem ich einfach nur dämlich aussehe... ;-) Ist ja schonmal was, nachdem ich mir auch vorgenommen habe, ein oder zwei Oberteile in der Art zu nähen.

Abends war dann eine lustige Veranstaltung bei Roman - Sinnsalabim, eine philosophische Vortragsreihe zum Sinn des Lebens. Erstaunlich, wie viele interessante Sachen dabei rauskamen, vor allem, weil jeder Anwesende einen Vortrag halten musste... Auf dem Heimweg um vier Uhr nachts wars dann schon empfindlich kalt - und ich ohne Jacke unterwegs - so dass ich mir den Temperatursturz eigentlich schon hätte denken können. Dass es dann aber so kalt werden würde, dass wir am nächsten Morgen im Vorgarten des Café im Literaturhaus frieren würden, war dann aber doch erstaunlich. Das Frühstück war aber lecker und mit warmen Getränken war es im überdachten Wintergarten dann auch auszuhalten.
16.6.10 22:44
 
Gratis bloggen bei
myblog.de