Aldara's Blog - Ramblings about Life, the Universe and Everything Else

Aldara's Blog

hmpf

Ok, this is depressing...

Ich habe gestern ein neues Kleid angefangen. Ich dachte, ich gebe meinem Etuikleid-Schnitt noch ne Chance und habe mir den schwarz-weiß karierten Stoff vorgenommen. Er war auch einfacher zu verarbeiten als der grüne, nicht so stretchig (aber dafür sehr fusselig/ausfransend). Ging alles gut, ich bin nochmal nach Anleitung vorgegangen statt aus dem Kopf zu nähen und ich habe sogar französische Nähte verwendet! Ok, möglicherweise war der Stoff dafür etwas dick, aber er war so fransig und ich mag die Zickzack-Abschlüsse nicht...

Ich habe auch rausgefunden, wie man Reißverschlüsse wunderschön einnäht! Nachdem der letzte so hässlich wurde - trotz Reißverschlussfuß - dachte ich, ich nähe mal gaaanz nah an den Zähnchen entlang. Und habe festgestellt, dass der Fuß auch dann nicht über die Zähnchen rutscht, wenn man ihn quasi darauf zu nähen lässt. Er näht einfach nur sehr nah daran entlang. Ich kam mir ein bisschen dämlich vor, dass ich das nicht früher bemerkt hatte... Aber es war ja auch erst mein vierter Reißverschluss insgesamt bzw. mein zweiter mit dem entsprechenden Füßchen.

Für den Besatz habe ich extra Vlieseline eingekauft, damit er nicht absteht und den hübschen schwarz-weiß gepunkteten Futterstoff verwendet. Und dann habe ich, trotz dreimaligem Nachschauen in der Anleitung, zwei saublöde Fehler gemacht. Erst habe ich beim Annähen des Besatzes an den Schulternähten nur die Nahtzugabe freigelassen und dann habe ich die Nähte zusammengenäht, ohne vorher den Besatz umzudrehen und die Nahtzugaben gleich zurückgeschnitten. *seufz*

Fehler Nr. 2 ist mir relativ schnell aufgefallen - Umdrehen ging anschließend nicht mehr. Man sollte offensichtlich nicht weit nach Mitternacht nur deshalb noch nähen, weil man etwas schnell fertig bekommen will! Jedenfalls bin ich frustriert ins Bett gegangen und habe heute morgen die Nähte wieder aufgetrennt. Dann wurde es schwierig mit den Schulternähten. Schon zurückgeschnittene Nahtzugaben, der Besatz ging auch bis ganz nah dran - kaum Platz zum Nähen. Die erste Naht hab ich mühselig hinbekommen (mit mehr Nahtzugabe, als mir lieb gewesen wäre), bei der anderen ist mir endlich eingefallen, wie man es richtig macht und ich hab ein Stück Besatz wieder abgetrennt, um mehr Platz zu haben. Diese Schulternaht wurde auch ganz schön, aber natürlich musste ich wegen der Symmetrie genau so viel Nahtzugabe nehmen wie auf der anderen Seite - mit dem Resultat, dass ich gerade beim Anprobieren festgestellt habe, dass die Träger jetzt zu kurz sind und der Rückenausschnitt absteht. *seufz*

Außerdem habe ich den Besatz hinten am Reißverschluss festgenäht, damit er nicht absteht - und zu nah an den Zähnchen genäht, so dass er jetzt nicht mehr zu geht. Jetzt bin ich frustriert! Hätte ich die Fehler nicht beim letzten Mal schon machen können?? Das Kleid ist sonst echt hübsch geworden und ich war sooo happy über den schönen Reißverschluss!

Na ja, jetzt werde ich die Besatznaht wohl nochmal auftrennen müssen und schauen, wie es aussieht, wenn der Reißverschluss ganz zu geht. Eventuell muss der Rückenausschnitt halt noch etwas größer werden (was große Probleme mit dem oberen Abschluss des Reißverschlusses und der Breite des Besatzes verursachen würde). Hmpf. Vielleicht mache ich erstmal den unteren Saum, damit das Kleid aufhört zu fusseln...
18.2.10 13:16
 
Gratis bloggen bei
myblog.de